Mittwoch, 2. März 2011

Tag der offenen Tür 2011

Am 23. Februar war es mal wieder so weit - Das WG öffnete Tür und Tor, um sich den angehenden Gymnasiasten der Region von seiner schönsten Seite zu präsentieren. Eine große Zahl von freiwilligen Helfern - Schülern, Eltern, Lehrern - beteiligte sich daran, Ergebnisse aus Unterricht und AGs zu präsentieren und lebendig vorzustellen. Die interessierten Eltern der Noch-4.-Klässler wurden in der Aula ausführlich über Chancen, Möglichkeiten und das Schulprofil informiert. Im Anschluss erhielten sie die Möglichkeit, sich im Schulgebäude umzusehen, die Fach- und Klassenräume zu besichtigen und mit Fachlehrern über die Themenschwerpunkte der Fächer zu sprechen. Die Schüler hingegen wurden gruppenweise von 10.-Klässlern herumgeführt; an verschiedensten Stationen wurde vorgeführt, gezeigt, informiert und zum Mitmachen eingeladen. In der Sporthalle bot sich die Möglichkeit, Kanu auf dem Trockenen zu fahren, mit "Roller-Skiern" herumzusausen oder sich an einem Hockey-Match zu versuchen. Die Physik wartete mit einer grünlich schimmernden Kathodenstrahlröhre auf, in der Chemie wurde mit flüssigem Stickstoff experimentiert und Gummibären in der Stichflamme pulverisiert. Der Computerraum lockte Anhänger der Rechentechnik, während Puzzlefreaks an den Whiteboards virtuell ihrem Hobby frönen konnten. Die Biologie begeisterte mit Kunststoffmodellen des menschlichen Körpers und seiner Bestandteile, die Kids durften erste anatomische Studienerfahrungen sammeln. Aber auch am (vermeintlich) lebendigen Objekt wurde geübt, an der Puppe wurden Wiederbelebungsversuche unter Aufsicht der WG-Sanitäterdurchgeführt.

Hoffen wir, dass wir einige Schüler begeistern konnten, sich näher mit unserer Schule auseinanderzusetzen. Vielleicht dürfen wir ja einige von ihnen bald als WGler begrüßen.

Felix Jung




Fotos: Linda Fliss






















Keine Kommentare:

Kommentar posten